In der Nachbarschaft feiern

Wie kann ich in der Familie, in Nachbarschaft und im Quartier verbunden sein – trotz Versammlungseinschränkungen? Dazu hier einige Ideen.

Die folgenden Ideen sind eine lose Sammlung, wie wir in größeren Familien und Nachbarschaften getrennt und trotzdem zusammen feiern können. Vielleicht ist dieses besondere Jahr der Anlass, zu überlegen, wer sich in deiner Nachbarschaft darüber freuen könnte, wenn er*sie nicht alleine zuhause feiern muss. Schau einfach, ob etwas passt:

Haus Balkon-Gesang: In einem Wohnblock kann das Balkonsingen nach dem Glockenläuten um 17.30 Uhr ganz gut gelingen.

Haus Gründe z.B. eine WhatsApp-Gruppe Weihnachten findet Stadt. Vereinbart einen gemeinsamen Start euer Garagenweihnachten und Sofa-Feiern. Über die Gruppe könnt ihr fragen, wer gerne etwas einbringen will (Musikstück, Gedicht, Gebet, usw.). Und schickt euch vor oder nach der Feier Fotos. Oder schickt während der Feier per Video oder Videocall ein Gedicht oder Krippenspiel der Kinder durch.

Haus Musizieren im Garten: Die Haushalte, die wollen, übernehmen ein Musikstück. Oder gründen eine gemeinsame Bläserkombo auf Distanz.

Haus Draußen singen: Vereinbart einige Lieder gemeinsam im Treppenhaus, Garten oder auf den Balkonen zu singen. Die Liederhefte können im Vorfeld verteilt werden und natürlich durch eigene Wunschlieder verändert werden.

Haus Friedenslicht von Betlehem den Nachbarn bringen: Am dem 3. Advent findest du im Villinger Münster und anderen Kirchen das Friedenslicht von Betlehem, das an der Geburtskirche in Betlehem entzündet wurde und ununterbrochen weitergegeben wurde bis nach Villingen-Schwenningen.

Haus Skype oder zoome dich zusammen, da kann man sogar einen Gottesdienst zusammen feiern.

Haus Weitere Ideen gerne in die Kommentare schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.